Europa-Urkunde für Haus Neudorf

Mit der« Europa-Urkunde» des Landes Brandenburg würdigte  Ministerpräsident Platzeck die Bemühungen von Louis und Mascha Join-Lambert um europäische Verständigung. Seit 1993 ist das französisch-deutsche Ehepaar in Brandenburg tätig, erst in Lübbenau im Spreewald, dann in der Uckermark. Mit einem Freundeskreis wurde „Haus Neudorf“ in Friedenfelde bei Gerswalde als „Forum für Gemeinschaft in Europa“ aufgebaut.

potsdam8509

Der Ministerpräsident unterstrich besonders Verdienste um die „gleiche Würde aller Bürger“. Diese würde insbesondere mit Hilfe von Tagungen „auf Augenhöhe“, durch den freiwilligen Dienst und Austausch unter jungen Menschen und durch die jährlichen Veranstaltungen zum UNO-Tag zur Armutsbekämpfung  angestrebt.

Ministerpräsident Platzeck  hob zwei anstehende Projekte besonders hervor: Kurse zur Allgemeinbildung für junge Polen und Deutsche, die als Modellprojekt über drei Jahre bei der Pomerania zur Förderung aus EU-Mitteln beantragt werden. Des weiteren ein französisch – deutsch – polnisches Vorhaben mit und für angehende Erzieher, Sozialarbeiter und -pädagogen. Es soll in eine Konferenz in Potsdam zum EU-Jahr zur Armutsbekämpfung münden, die für Oktober 2010 geplant ist. Das OSZ Templin wird dabei ein Partner sein.

„Haus Neudorf e.V.“ hat auf seiner Jahresversammlung am 16. Mai seinen Vorstand für zwei weitere Jahre bestätigt. Dazu gehören Pfarrer Wolfram Bürger, Berlin; Rainer Beck, Gerswalde; Sylvia Pahl, Friedenfelde-Neudorf; Hans-Joachim Neumann, Berlin; Ruprecht v. Arnim, Paris; ein Vertreter der Internationalen Bewegung ATD-Vierte Welt, Paris; und zum ersten Mal ein Mitglied aus Polen in der Person der ehemaligen Freiwilligen in Haus Neudorf Ewa Kwiesielewicz.

Für die internationalen Jugendbegegnungen in Neudorf und in Polen im Sommer 2009 sucht Haus Neudorf noch dringend interessierte TeilnehmerInnen! Mehr unter 039887/696690 sowie www.hausneudorf.de

error: Kopieren nicht möglich.