„Dieses Haus ist eine Insel!“ …

… so der Kommentar von Markus M., einem der 25 Menschen, die gemeinsam im Haus Neudorf das Osterfest 2008 verlebten. Sie kamen aus allen sozialen Schichten und die Altersspanne reichte von 2 bis 72 Jahre. Von „Entschleunigung“ war bei anderen Gästen die Rede, vom Gefühl des Behütet-Seins, der Harmonie und der Geborgenheit.

Ostern 2008

Das Erleben von Gemeinschaft, leckeres Essen, Gespräche und Spaziergänge und natürlich das Ostereiersuchen bildeten den Rahmen. Dazu gab es vielfältige Angebote: neben einem Konzertbesuch in Prenzlau, einer Kreativwerkstatt, dem Angebot von Ostergottesdiensten, standen Besuche in der Blumberger Mühleund der Werkstatt der Buchbinderin Sylvia Juhl in Neudorf auf dem Programm. Besonderes Interesse fand ein Workshop zum Thema „Bokashi – Vollwertkost für den Boden“ von Anna Andrea Herr, Mitarbeiterin der Berliner Tafel.

error: Kopieren nicht möglich.