Besuch aus Polen

Zusammen mit einer Gruppe aus Gostycyn und einigen Jugendlichen aus Milmersdorf, verlebten wir vom 16.-21. Oktober ein langes Wochenende in Neudorf, Milmersdorf und Berlin.

15 junge Leute aus Polen, die auch im Sommer schon einmal bei uns waren und das „Kunst-trotzt-Armut-Festival“ mitgestaltet haben, machten sich auf den Weg, um mit uns die letzten Vorbereitungen für den 17. Oktober in Berlin zu treffen und ihn anschließend mit uns gemeinsam zu erleben und zu gestalten.

„Wir sind am Freitag mit den Benachteiligten Hand in Hand, wie Bruder und Schwester gelaufen. Damit haben wir gezeigt, dass wir auf sie achten und dass sie uns wichtig sind.“ sagt Ludmila über die Menschenkette. Nach dem Tanz vor dem Hauptbahnhof und einer Besinnung am Stein im Parlament der Bäume, ging es zurück ins Haus Neudorf.

Am Samstag und am Sonntag haben wir gemeinsam mit Jugendlichen aus Milmersdorf in der Bruchbude mit Jens Schnibben, der eine Trommelschule in Stralsund hat, getrommelt, gesungen, gegessen und Volleyball gespielt. Wir hatten viel Spaß zusammen und danken dem LJA und dem Amt Gerswalde für ihre Unterstützung und Förderung.

Über die Zeit hier bei uns sagt Bartekh: „Alle Deutschen waren sehr freundlich zu uns. Es hat mir hier gut gefallen.“. „Nur die Kartoffeln haben gefehlt! Hier gibt es immer nur Salate.“ ergänzt Kuba. Trotzdem haben wir schon Pläne geschmiedet für einen nächsten Sommerworkshop in Polen.

error: Kopieren nicht möglich.